Freitag, 8. April 2016

Was lange braucht ...

Heute war es in der Post. Das Schreiben der Präsidentin des Landtags Nordrhein Westfalen.
Die Antwort auf meine Eingabe vom 15.02.2016 an den Petitionsausschuß.

Ich zitiere hier den vom Petitionsausschuß gefassten Beschluss vom 05.04.2016:


"Für die Förderperiode 2014-2020 hat das Land NRW die Gebietskulisse "Ländlicher Raum" überarbeitet. In dieser überarbeiteten Fassung sind einige Gemarkungen der Stadt Hagen  (Garenfeld, Dahl, Delstern, Holthausen und Berchum) Bestandteil der Förderkulisse. Hagen-Tiefendorf, das in der Gemarkung Berchum liegt, ist demnach jetzt förderfähig.

Die überarbeitete Förderkulisse ist Bestandteil des NRW-Programms "Ländlicher Raum 2014-2020", das am 13.2.2015 von der Europäischen Kommission genehmigt wurde. Eine Förderung des Breitbandausbaus in Hagen-Tiefendorf ist somit möglich.

Anträge der Kommunen auf die Förderung nimmt die Bezirksregierung entgegen.

Dem Wunsch des Petenten ist damit entsprochen. "