Donnerstag, 1. Dezember 2016

Endlich ist der Berater beauftragt. Wurde ja auch langsam Zeit.

Wir erinnern uns, am 07. Juli 2016 wurde der Förderbescheid für den Berater Breitbandausbau übergeben.

Nun ist es endlich soweit, in der Rekordzeit von nur 4 Monaten (!) wurde das Düsseldorfer Unternehmen MICUS beauftragt. Übrigens dasselbe Unternehmen, das schon im Lennetal, Stichwort: "Breitbandgenossenschaft" berät.

Da bis zum 28.02.2017 der Antrag auf Fördermittel gestellt sein muss, heißt es jetzt mal Gas geben, denn Weihnachten steht vor der Türe und der Jahreswechsel, dann Karneval und was auch immer da wieder was aufhalten kann. Den 28.10.2016 und die diversen Ausreden haben wir nämlich nicht vergessen.

Entgegen der Meldung der WAZ vom 22.11.2016 sind wir in Tiefendorf und Berchum längst nicht die Verlierer, sondern ehr auf der Gewinnerseite. Denn hier hat niemand die Absicht eine Leitung zu bauen, daher sind wir in unseren weißen Flecken auch weiterhin voll förderfähig.

Ganz im Gegensatz zum Rest von Hagen, wo die Telekom laut Markterkundung zwar verspricht auszubauen, aber noch längst nicht angefangen hat. Und wenn man irgendwann dann doch nicht ausbaut, nun dann sind wir gespannt, ob man da was einklagen kann.  

Ach ja, die Fördertöpfe muss man hier noch nicht mal "akquirieren" wie uns der Herr Ellinghaus, GF der HAGENagentur im Artikel erzählt, sondern die liegen bereits zur Abholung bereit. Einfach mal beim Wirtschaft- und beim Landwirtschaftsministerium NRW nachfragen.
Kontakte auf Wunsch gerne über die A-BFT.


Wir bleiben am Thema dran, wie die Pitbulls, denn wir stehen vor den Landtagswahlen in NRW (14.05.2017) und vor der Bundestagswahl . Sollte man nie vergessen. Die Damen und Herren Politiker werden sicher nicht erfreut sein, wenn das jetzt wieder nichts wird mit dem Breitband in Tiefendorf/ Berchum.